Eine göttliche Lesung mit Josephine Angelini…

Eine göttliche Lesung mit Josephine Angelini…

Am Samstag war es so weit. Dank meines Gewinns bei der Mayerschen Buchhandlung, hatte ich zwei Karten für die “Göttlich verliebt” Lesung mit Josephine Angelini.

Die amerikanische Autorin, die aus Massachusetts stammt, ist dieses Jahr nur auf der Lit.Cologne und auf der Leipziger Buchmesse anzutreffen gewesen, deswegen habe ich mich wirklich riesig gefreut dabei sein zu dürfen.

Josephine Angelini wurde in Massachusetts/ USA geboren. Sie studierte
Angewandte Theaterwissenschaft an der Tisch School of the Arts, New York
University. Dabei interessierten sie besonders die tragischen Helden
der griechischen Mythologie. Josephine Angelini lebt mit ihrem Ehemann,
einem Drehbuchautor, und drei Katzen in Los Angeles. 

 Der Eingangsbereich der Kölner Balloni Hallen war schon gut gefüllt mit Fans der Göttlich Trilogie, die alle darauf gewartet haben, dass sich die Türen zum Saal öffneten.
Ich muss sagen, die Balloni Hallen waren mir bisher kein Begriff, aber die Räumlichkeiten waren wirklich wunderschön! An der Decke hingen riesige Kronleuchter, die alles in ein gedimmtes Licht tauchten.
Mit Spannung erwarteten meine liebe Begleitung Sandra Henke und Ich, dass Josephine den Saal betreten würde.

Gemeinsam mit der deutschen Schauspielerin und Hörbuchsprecherin Anne Moll und dem aus England stammenden David Fermer, der die Lesung sowohl moderierte, wie auch als Übersetzer fungierte, betrat Josephine die Bühne und war mir sofort sehr sympathisch. Sie lächelte erfreut in den Zuschauerbereich und beantwortete die ersten Fragen des Moderator.
Nach einer kleinen Einführung zu ihrer Trilogie begann Josephine Angelini eine Textpassage aus der Originalausgabe “Goddess” vorzulesen.
Beeindruckend war, mit wieviel Leidenschaft und Gefühl Josephine ihren Figuren Leben eingehaucht hat. Ihre englisch war glücklicherweise hervorragend zu verstehen, so dass mir das Zuhören wahnsinnig viel Spaß gemacht hat.
Danach übernahm Anne Moll und las eine Textstelle aus “Göttlich verliebt” vor. Auch wenn ich ihre Stimme sehr angenehm fand und es schon beinahe wie eine Hörbuchaufnahme klang, war mir persönlich Josephines lebhafte Art zu lesen fast ein bisschen lieber. Das mag aber auch daran liegen, dass ich nicht so der Hörbuch Freund bin 😉
Die Ausschnitte aus dem Buch, waren sehr gut ausgewählt. Man bekam einen Einblick in Helens und Orions Beziehung, aber es wurde nicht zu viel verraten, so dass ich immer noch Freude daran haben werde, den Abschluss der Trilogie zu lesen.
Nachdem noch weitere Passagen vorgelesen wurden, stellte sich die sympathische Autorin noch den neugierigen Fragen ihrer Fans. Und das nach 24 Stunden Horror Flug und Jetlag!
Eine kleine Zusammenfassung ihrer Antworten:
  • Josephine hatte schon die komplette Handlung der Story im Kopf, bevor sie mit dem ersten Buch angefangen hatte. Klasse fand ich, dass ihr Mann ihr gesagt hat, dass sie aufhören soll zu arbeiten und sich nur noch der Schreiberei widmen soll. Er steht als voll und ganz hinter seiner Frau und hat von Anfang an an sie geglaubt.

  • Die Göttlich Trilogie soll wahrscheinlich verfilmt werden! Zwar ist noch nicht alles unter Dach und Fach, aber die Chancen stehen recht gut. Auf die Frage, ob sie bestimmt Schauspieler vor Augen hat, antwortete sie ausweichend, da sie der Meinung war, dass ihre Personen, evt. bis zum Dreh eh zu alt wären.

  • Gefreut habe ich mich über ihr nächstes Projekt! Es wird wieder eine Trilogie von ihr geben, allerdings wird es diesmal um dunkle Magie und Hexen gehen. Darauf freue ich mich jetzt schon!
  • Köln und Deutschland gefallen ihr sehr gut. Alle Menschen, die sie bis jetzt getroffen hat, waren sehr freundlich zu ihr und sie freut sich noch darauf, das Schokoladenmuseum zu besuchen 😉 

Nach der wirklich göttlichen Lesung hat die Autorin sich auch noch bereit erklärt, mitgebrachte oder zuvor gekaufte Bücher zu signieren und auch hierbei war sie unheimlich freundlich und hat die ganze Zeit über gelächelt.
Als sie meinen ersten Band entgegen genommen hat, hat sie mich nach dem Aufkleber darauf gefragt und war ganz erstaunt, dass der Dressler Verlag Hardcover als Leseexemplare vergibt.

Wie man sieht hatten wir alle eine Menge Spaß 🙂
Rechts: Sandra Henke, Mitte: Josephine Angelini, Links: meine Wenigkeit 

Vielen lieben Dank an die Mayersche für diesen rundum gelungenen Abend, mit einer wahnsinnig netten Josephine Angelini!
 

9 comments found

  1. Ich fand die Lesung von vorne bis hinten wirklich gelungen, was vor allen Dingen an der sympathischen Autorin lag, aber auch an der schönen Location, der reibungslosen Organisation der lit.Cologne und natürlich meiner Begleitung. ;o)

    LG,
    Sandra

  2. Das klingt wirklich nach einem richtig tollen Abend, ich freu mich immer noch so für dich Süße :-*

    Ich bin auch schon sehr gespannt auf Josephines neue Trilogie 😀

Schreibe einen Kommentar zu Ally Antworten abbrechen

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.