[Kinder – Rezension] Weihnachtsmann, wo steckst du? von Alexandra Maxeiner

Weihnachtsmann, wo steckst du?, Alexandra Maxeiner

  • Verlag: Boje
  • Hardcover, 32 Seiten 
  • ISBN: 978-3-414-82370-0

 12,99€

Ab 4 Jahren

Kurzbeschreibung:

Als der Weihnachtsmann an Heiligabend das letzte Geschenk verteilt hat,
passiert es: In der eisigen Winternacht kitzelt  es plötzlich in seiner
Nase. »Haaaatschi!«, hallt es durch die Dunkelheit. Und schon nimmt das
Unglück seinen Lauf: Die Rentiere verstehen den Nieser als Startzeichen
und galoppieren los, auf direktem Weg zurück ins Weihnachtsmannland. Nur
leider ohne den Weihnachtsmann. Der muss nun ein ganzes Jahr auf der
Erde bleiben, ohne erkannt zu werden. Sonst droht das große Fest für
immer zu platzen. Aber ob es dem Mann mit dem knallroten Mantel und dem
langen weißen Bart wirklich gelingen wird, nicht aufzufallen?

Bens Meinung:

»Der Weihnachtsmann hat seinen Schlitten verpasst
und muss sich bis zum nächsten Weihnachtsfest so verstecken, dass die
Leute ihn nicht finden. Ich finde Wimmelbücher immer toll, weil man
immer ganz viele lustige Sachen entdecken kann und es immer spannend
ist. Manchmal war es richtig schwierig, den Weihnachtsmann auf den
Bildern zu finden, aber ich habe ihn trotzdem irgendwann gefunden. Das
hat Spaß gemacht. Man kann das Buch zu jeder Jahreszeit angucken, weil
der Weihnachtsmann auch im Sommer auf einem Bild ist. Am besten hat mir
das Karnevalsbild gefallen, da waren so viele Leute lustig verkleidet.«

2 comments found

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.