[Gewinnspiel] Das zweite Lichtlein brennt…

Advent, Advent… und schon brennt die 2. Kerze! Ich wünsche Euch auch heute wieder einen schönen Adventssonntag und freue mich, dass letzten Sonntag so viele an meinem Gewinnspiel teilgenommen haben. Den Gewinner werde ich morgen im Laufe des Tages bekannt geben (es bleibt also noch einen Moment spannend 😉 )

2.advent-0007.gif von 123gif.de
Heute möchte ich eine nette Anekdote zum Thema Christkind und Weihnachten mit Euch teilen, die ich im Netz gelesen habe und einfach wahnsinnig süß finde…
Zu gewinnen gibt es natürlich auch heute etwas …

Aber bevor ich Euch die heutige Gewinnspielfrage verrate, die ihr beantworten müsst um das “LEGEND – Fallender Himmel” Hörbuch zu gewinnen, kommt hier erst einmal die schöne Geschichte…

Gibt es das Christkind?
Das
fragte 1897 Virginia O’Hanlon die New Yorker Zeitung Sun. Und – diese
Frage war dem Chefredakteur so wichtig, dass er einen erfahrenen
Kolumnisten, Francis P. Church, mit der Antwort betraute. Dessen Antwort
erschien 1897 auf der Titelseite und dann immer zur Weihnacht, bis die
Zeitung Mitte letzten Jahrhunderts ihr Erscheinen einstellte. Virginia
O’Hanlon starb 1971 im Alter von 81 Jahren – ihre Frage aber “Gibt es
das Christkind?” lebt weiter, ebenso wie die weltberühmte Antwort:

 
Virginia,

ja,
es gibt ein Christkind. Es gibt es so gewiss wie Liebe und
Großherzigkeit und Treue. Weil es all das gibt, kann unser Leben schön
und heiter sein. Wie dunkel wäre die Welt, wenn es kein Christkind gäbe!
Es gäbe dann auch keine Virginia, keinen Glauben, keine Poesie -gar
nichts, was das Leben erst erträglich machte. Ein Flackerrest an
sichtbarem Schönen bliebe übrig. Aber das Licht der Kindheit, das die
Welt ausstrahlt, müsste verlöschen.

Es
gibt ein, Christkind. Sonst könntest Du auch Märchen nicht glauben.
Gewiss, Du könntest Deinen Papa bitten, er solle Heiligabend Leute
ausschicken, das Christkind zu suchen. Und keiner von ihnen bekäme das
Christkind zu Gesicht – was würde das beweisen? Kein Mensch, sieht es
einfach so. Die wichtigsten Dinge bleiben meistens unsichtbar. Die Elfen
zum Beispiel, wenn sie auf Mondwiesen tanzen. Trotzdem gibt es sie. All
die Wunder zu denken – geschweige denn sie zu sehen, das vermag nicht
der Klügste auf der Welt.

Was
du auch siehst; Du siehst nie alles. Du kannst ein Kaleidoskop
aufbrechen und nach den schönen Farbfiguren suchen. Du wirst einige
bunte Scherben finden, nichts weiter. Warum? Weil es einen Schleier
gibt, den nicht einmal alle Gewalt auf Erden zerstören kann. Nur Glaube
und Poesie und Liebe können ihn lüften. Dann wird die Schönheit dahinter
auf einmal zu erkennen sein. “Ist das denn auch wahr?”, kannst Du
fragen. Virginia, nichts auf der Welt ist wahrer und beständiger. Das
Christkind lebt, und ewig wird es leben. Sogar in zehn mal zehntausend
Jahren wird es da sein, um Kinder wie Dich und jedes offene Herz mit
Freuden zu erfüllen.

Frohe Weihnacht Virgina

Was ich heute von Euch wissen möchte:

Kommt bei Euch der Weihnachtsmann, oder das Christkind??? Oder feiert ihr vielleicht ganz anders Weihnachten? Ich bin gespannt auf Eure Antworten…


Postet Eure Anworten bitte wieder als Kommentar (Es wäre schön, wenn ihr mir eine Email Adresse hinterlasst, damit ich Euch im Gewinnfall benachrichtigen kann).
Das Gewinnspiel läuft wieder bis Samstag Abend und pünktlich zum 3. Advent gibt es die nächste Chance auf einen Gewinn 🙂

Viel Glück und einen schönen Sonntag noch…


P.S.: Morgen öffnet sich bei mir Türchen Nr. 9 des Schattenwege Adventskalender, schaut doch mal vorbei…

19 comments found

  1. Hmpf, über diese Frage habe ich mir noch nie Gedanken gemacht… davon abgesehen, daß inzwischen wohl keiner der beiden mehr kommt, war es in meiner Kindheit aber definitv der Weihnachtsmann 😉

    Heute reichen wir uns einfach abwechselnd die Geschenke an (meist verteilt mein Neffe), vorletzes Jahr haben wir auch mal ausgwürfelt, wer sich ein Geschenk nehmen darf (6=Geschenk), war auch ganz lustig!

  2. Ich würde sagen weder noch 😉 Der Weihnachtsmann kommt schon einmal auf gar keinen Fall – er ist nur eine Werbeerfindung von Coca Cola. Mich persönlich stört es auch immer extrem, wenn Leute den Weihnachtsmann und den Nikolaus (den es ja tatsächlich gegeben hat) in einen Topf schmeißen.

    Über das Christkind habe ich mir noch nie Gedanken gemacht.

    Schon zu Hause als Kind wusste ich eigentlich immer, dass die Geschenke von meiner Familie kamen 😉

    Liebe Grüße,
    Janina

    scaramouche89(at)gmx(dot)net

  3. Tja bei uns ist es an Weihnachten wunderbar ruhig und entspannt. Die Jahre davor hab ich mir immer einen Zopf gemacht, wer was bekommen soll usw. und letzten Endes war ich an Weihnachten dann fix und fertig, meistens auch noch erkältet. Und warum, das die Geschenke lieblos in der Ecke landeten, wenn kein Geld darin enthalten war.
    Ich habe mich nun für Weihnachten mit meinem Schatz entschlossen und gehe den Feierlichkeiten aus dem Weg. Aber das heißt nicht das ich nicht an meine Engeln glaube. Denn ich glaube ganz fest daran, das es auch andere Geschenke gibt. Geschenke die man nicht kaufen kann, sondern die man schon hat aber nicht erkennt oder und die man erst sieht wenn man mit anderen Augen darauf schaut. Liebe, Glück, Zufriedenheit ;-).
    So jetzt wünsche ich allen ein gesegnetes, glückliches, zufriedenens und entspanntes Weihnachten.
    Manuela

  4. Bei uns kommt der Weihnachtsmann! Und meine großen Jungs erzählen ihrer kleinen Schwester das Mama ihm nur ein wenig hilft *g*
    Wir feiern immer mit der ganzen Familie, also Geschwistern und Oma, Heilig Abend. Es wird zusammen gegessen und Geschenke ausgepackt. Ich freu mich jedes Jahr wieder darauf! Meine Jungs machen es mir allerdings schwer, sie meinten sie sind so wunschlos glücklich das wir nichts kaufen brauchen!!! Aber natürlich bekommen sie trotzdem etwas 😉
    Ich wünsch Dir und Deinen Lieben auch ein schönes Weihnachtsfest!!!
    Ach ja auf meinem Blog gibt es auch aktuell ein Weihnachtsgewinnspiel 😉
    Liebe Grüße
    Silke

  5. Hi!
    Bei uns kommt traditionell das Christkind 😉
    Das war schon in meiner Kindheit so und bei meinen Kleinen habe ich das auch so gemacht. Mittlerweile sind sie (leider) alle aus dem Alter raus, in dem sie noch dran glauben – aber sie wollen trotzdem einen schön geschmückten Baum, ein gemütliches Essen und natürlich GESCHENKE! 😀

    GLG, A. Weltenwanderer

  6. Hallöchen,

    man man amn du verlost immer so tolle Sachen – ich könnte mich ja nur schwer davon trennen.
    Zu mir kommt selbstverständlich ein dickbäuchiger bärtiger schmunzelnder Weihnachtsmann ;). Natürlich nur noch symbolisch. Früher aber war jmd verkleidet 😉

    LG Inka (lebensleseliebelust@web.de)

  7. Hallo!
    Was für eine wunderschöne Geschichte! Diesen Text werde ich meine Kids mal lesen lassen, wirklich schön!
    Bei uns kommt das Christkind.
    Normalerweise haben meine Eltern immer bei uns gefeirt, aber da mein Nochmann sich dieses Jahr von mir getrennt hat, fahre ich mit den Kindern zu meinen Eltern. Dort werden wir schön gemeinsam essen und dann die Kinder in ein Zimmer verbannen und das Weihnachtszimmer herrichten. Mit Musik und Glockengeläut werden sie dann gerufen. Über die hoffentlich leuchtenden Augen werde ich mich am meisten freuen!
    Liebe Grüße
    Monja

  8. Huhu, bei uns kommt der Weihnachtsmann 😉

    Ich hoffe hauptsächlich auf besinnliche Feiertage im Kreise einer Liebsten und dass wir alle glücklich und gesund bleiben. Geschenke sind mir nebensächlich.

    Viele liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit,
    Denise
    va_macao@web.de

  9. Bei mir kommt der Weihnachtsmann – ist glaube ich in Norddeutschland auch eher üblich so.
    Also ich sag mal aus dem Alter bin ich eigentlich raus, aber ich arbeite in einer Kita und auch da kommt der Weihnachtsmann. Und ich glaub hätte ich eigene Kinder, wäre es auch der Weihnachtsmann

  10. Huhu! Solang ich mich erinnern kann, kam bei uns früher immer der Weihnachtsmann. Wenn es Bescherungszeit war, dann klingelte immer leise ein Glöckchen im Wohnzimmer – das war das Startzeichen, dass wir Kinder reinkommen und staunen durften 😉
    Ich schließ mich meiner Vorschreiberin an: hätt ich heute eigene Kinder, würde hier auch der Weihnachtsmann kommen.
    So genieße ich heute die Weihnachtsruhe und fahre Familie und Freunde besuchen.
    Liebe Grüße
    Jill
    reallyhappy(at)gmx.de

  11. Bei und kommt der Weihnachtsmann :D, auch wenn meine Kinder Angst haben, weiß nur nicht warum, weil selbst wenn sie mal nicht so artig waren, was ja eigentlich zum Kindsein dazu gehört, bekommen sie immer das was sie sich wünschen… gefeiert wird bei uns in der ganzen Familie, Schwester, Oma, Opa und der Uropa… da ist immer ziemlich was los, aber ich liebe das, darauf freue ich mich schon das ganze Jahr 😀

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.